Kräftemessen auf vier Strecken

Von unserer Mitarbeiterin Angelika Engler

Das Organisations-Team um Armin Friedrich, Thorsten Schenkel und Udo Gessel, alle aus der Abteilung Leichtathletik des TSV Sandhofen, ist schon seit einiger Zeit mit den Vorbereitungen beschäftigt: Am Samstag, 12. März, feiert der Straßenlauf seinen 30. Geburtstag. Auch diesmal rechnen die Veranstalter mit bis zu 1000 Teilnehmern, die sich weit über die Region hinaus zu diesem beliebten Lauf anmelden.

Insgesamt fünf Läufe

Mit dem Straßenlauf in Sandhofen startet die Saison der insgesamt fünf Läufe des Engelhorn Sports Laufcups, der mit dem Herbstlauf in Feudenheim endet. Erstmals werden in diesem Jahr die Zeiten der Läufer mit einer elektronischen Erfassung gemessen. Teilnehmen können alle, die sich dem Laufen verschrieben haben. Start und Ziel sind in der Kalthorststraße 44 bzw. auf dem DJK Sportplatz (Riedlach Sportplatz).

Der Bambinilauf der Altersklasse 2009 und jünger (Start um 13.30 Uhr) erstreckt sich über 500 Meter, Schüler (gestaffelt nach Altersklassen) haben eine Strecke von 1,4 Kilometern zu bewältigen und beginnen um 14 Uhr. Für den Volkslauf, der für 14.30 Uhr geplant ist, ist eine Strecke von fünf Kilometern vorgegeben. Der Straßenlauf über zehn Kilometer startet um 15.30 Uhr. Beide großen Streckenabläufe wurden offiziell vom DLV vermessen. Die Online-Voranmeldung endet am Donnerstag, 10. März, um 23 Uhr. Nachmeldungen sind bis eine Stunde vor dem Lauf möglich: Die Nachmeldegebühr beträgt zwei Euro.

Die besten Teilnehmer erhalten Preise, und jeder Sportler erhält eine Urkunde. Anmelden können sich auch Firmen- und Schülergruppen, die nicht aus dem Leichtathletikbereich stammen.

Damit alles reibungslos verläuft, sind wieder bis zu 90 Helfer aus der Jugend bis hin zu den Erwachsenen am Start. Der Lauf, so war von Polizeihauptkommissar Klaus Hagendorn, dem Leiter des Bezirksdienstes vom Revier Sandhofen, zu erfahren, ist ordnungsgemäß angemeldet. Hagendorn sorgt zusammen mit seinen Beamten an der gesamten Strecke für Sicherheit und Ordnung und regelt auch den Verkehr.

Der Jubiläumslauf ist der letzte Lauf, der unter dem Namen TSV Sandhofen stattfindet. Im nächsten Jahr startet man unter SKV (Sandhofener Sport- und Kulturverein). Seit dem 1. Lauf im Jahre 1986 mit damals noch 76 Teilnehmern waren es zehn Jahre später bereits 400 Personen, die starteten. Darunter gab es auch viele prominente Namen wie Bürgermeister Christian Specht, die Triathleten und Olympiasieger Jan Frodeno, Norman Stadler und Martin Beckmann.

© Mannheimer Morgen, Freitag, 04.03.2016

Unsere Werbepartner

  • client
  • client
  • client
  • client
  • client
  • client
  • client
  • client
    ...